Ankündigung einer Vollsperrung auf Grund von Straßenbauarbeiten zwischen Holzhausen und Münsing ab dem 13. September

    Das Staatliche Bauamt Weilheim führt seit Ende August bis zur Winterpause, voraussichtlich bis Ende November 2021, den Ausbau der Staatsstraße 2065 zwischen Holzhausen und Münsing in einem ersten Bauabschnitt durch. Der Bauabschnitt reicht dabei vom nördlichen Ortsausgang Holzhausen, über die halbe Baustrecke, bis auf Höhe des Lagerplatzes der Straßenmeisterei Wolfratshausen.

    Ein weiterer Bauabschnitt wird sich nach der Winterpause 2021/2022 bis zur Einmündung in die Hauptstraße in Münsing erstrecken und voraussichtlich bis Mitte 2021 andauern. Bei den nun beginnenden Arbeiten sollen im Auftrag des Staatlichen Bauamtes Weilheim die Fahrbahn und die Straßenentwässerung vollständig erneuert bzw. erstmals neu errichtet werden. Im Auftrag der Gemeinde Münsing sollen auch Arbeiten am Gehweg und Wasserleitung in der Ortsdurchfahrt Münsing durchgeführt werden.

    Im Wesentlichen sind die Arbeiten unter Vollsperrung, ab dem 13. September 2021, vorgesehen. Die Umleitung erfolgt dabei über Eurasburg und Beuerberg (Fahrzeuge mit zulässiger Höchstgeschwindigkeit unter 60 km/h) bzw. über die A95. Die Umleitungsstrecke wird ausgeschildert. Die Verkehrsteilnehmer werden um Verständnis für die Verkehrsbehinderungen und den verlängerten Fahrweg gebeten. Die Termine können sich witterungsbedingt kurzfristig verschieben. Die Kosten der Straßenbauarbeiten von rund 3,2 Mio. € werden vom Freistaat Bayern getragen. Die Gemeinde Münsing trägt die Kosten für die Arbeiten am Gehweg in Münsing in Höhe von ca. 35.000 €.

    Auskunft erteilen: 

    Herr Herda, Tel. 0881/990-1140

    Herr Glück, Tel. 0881/990-1240

    Alle Nachrichten

    De-Mail ermöglicht eine nachweisbare und vertrauliche elektronische Kommunikation. Zudem kann sich bei De-Mail niemand hinter einer falschen Identität verstecken, denn nur Nutzer mit einer überprüften Identität können De-Mails versenden und empfangen.

    Wenn Sie uns eine De-Mail an die oben angegebene Adresse senden möchten, benötigen Sie selbst eine De-Mail-Adresse, die Sie bei den staatlich zugelassenen De-Mail-Anbietern erhalten.

    Informationen, Erläuterungen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Website www.de-mail.de des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat. Über Ihre konkreten Möglichkeiten, De-Mail für die Kommunikation mit Unternehmen und Behörden zu nutzen, informiert Sie www.de-mail.info.